Was spricht für Lederschuhe:
Leder wird von den meisten Herstellern immer noch verwendet, da es sich durch seine Robustheit auszeichnet
und langfristig Stabilität und Wasserdichtheit verspricht.
Zusätzlich passt sich ein Lederschuh auf Dauer der individuellen Fußform an.
Wichtig Tipps beim Kauf und Tragen von Steinkogler Schuhe
Verwenden Sie die 'richtigen' Socken/Stutzen
Als Faustregel gilt: Je fester das Schuhwerk, desto dicker die Socken/Stutzen.
Nehmen Sie sie am besten bereits zum Schuhkauf mit.
Da unsere Füße im Laufe des Tages anschwellen, Schuhe am besten Nachmittags oder Abends probieren.Speziell bei Sport- oder Bergschuhen weicht die Schuhgröße des öfteren von Ihrer 'normalen' Größe ab.
Machen Sie deshalb die Fingerprobe:
In einen passenden Schuh sollten Sie - wenn Sie ganz nach vorne rutschen - an der Ferse ca. 1 cm Freiraum haben.
Einen Bergschuh im unteren Bereich fest schnüren und nach oben hin nachlassen.
Wichtig ist es, dass Sie die Lasche immer zentrieren und den Schaftabschluss nicht zu fest schnüren.
Neue Bergschuhe vor der ersten größeren Tour 'eingehen'